Über Mich

Kontakt

kolja.bopp [at] medialphysisch.de

 

Kolja Bopp Xing

 

Aktuell

Aktuell widme ich mich voll und ganz dem Thema Game Design und konzipiere ein Smartphone-Spiel zu Tansania/ Ostafrika in Kooperation mit tansanischen Entwicklern, Musikern und gemeinnützigen Vereinen (“Kawaida’s Journey – A Tanzania Game App“).

 

Persönliche Daten

Kolja Bopp, Soziologe M.A.
geboren 1982 in Henstedt-Ulzburg (Hamburg)
zur Zeit wohnhaft in Kiel und Dassel (Niedersachen)

 

Interessenschwerpunkte

Game Design (u. a. Serious Games)

Technikfolgenabschätzung, Technikvorausschau

Mensch-Roboter-Interaktion

Augmented Reality

Technik- und Mediensoziologie

 

Berufserfahrung

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie in Karlsruhe (Lehrstuhl Soziologie des Wissens, Prof. Dr. Pfadenhauer); Ausarbeitung eines DFG-Antrags zur Untersuchung des Einsatzes der Roboter-Robbe PARO in Pflegeheimen (Institutionalisierung von Technik, Mensch-Maschine-Interaktion); Lehrtätigkeit im Seminar „Techniksoziologie“

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) in Karlsruhe: Mitarbeit am TAPAS-Projekt (Technische Assistenzsysteme in Pflegearrangements), Vorstellung der Ergebnisse auf dem 6. Deutschen AAL Kongress in Berlin

Studentische Hilfskraft beim Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse ITAS, Karlsruhe mit anschließendem Werkvertrag (Literaturbericht zu Serious Games)

Studentischer Assistent bei der ARD Tagesschau, Hamburg

 

Ausbildung

Studium der Soziologie, der Wissenschaftllichen Politik und des Öffentlichen Rechts
in Hamburg, Bordeaux und Freiburg
2011 Abschluss mit Magister Artium
Spezialisierung: Zukunftsforschung, Technikfolgenabschätzung, qualitative Sozialforschung

 

Engagement

Mitglied bei der DTP Deutsch Tansanische Partnerschaft e.V.
Gründungsmitglied von KAWAIDA Sozialer Dienst in Afrika e.V.
Organisation eines jährlichen Vernetzungstreffens für Freiwilligendienstleistende

Vorbereitung und Begleitung eines Austauschprojektes der Jugendfeuerwehr Hamburg in Dar Es Salaam, Tansania

Hochschulpolitisches Engagement in Fachschaft und Fachschaftskonferenz

Zivildienst auf Sansibar, Tansania mit der Deutsch-Tansanischen-Partnerschaft e.V. in einem Solarenergie Projekt

Sprachkenntnisse

Deutsch (Muttersprache), Englisch, Französisch, Kiswahili