aurasma, augmented reality Bin über folgendes gestolpert: Scheinbar gibt es einen neuen AR-Browser namens Aurasma.

„Aurasma is a free augmented reality platform that lets you discover, create and share amazing virtual content, integrated into the real world.“

Das interessante daran ist, dass sie AR als Aura verstehen und diese Konnotation mit ihrem Produkt in den Diskurs einbringen. In Anlehnung an Gabriel Shaloms Redebeitrag auf der ARBcon 2010 kann ich der Überlegung  nur zustimmen, dass Zusatzinformationen eine Art ‚digitale Aura’ um Objekte bilden (vgl. „Medialphysische Wirklichkeiten“ Vollversion S. 13)